Länger leben durch Nüsse

Home/Allgemeines, Ernährung, Herz, Krebserkrankungen/Länger leben durch Nüsse

Länger leben durch Nüsse

Signifikate Senkung des Sterberisikos durch Nüsse

Nüsse senken Sterberiisiko

Nüsse senken Sterberiisiko von zole4 @ freedigitalphotos-net

Forscher haben jetzt in einer mehr als 20 Jahre laufenden Langzeitstudie mit knapp 120.000 Probanden nachgewiesen, dass das Risiko an Krebs oder Herzkrankheiten zu erkranken und frühzeitig zu sterben, durch den regelmäßigen Verzehr von Nüssen deutlich gesenkt werden kann. Das Sterberisiko des Lebens an sich ist 1, das können auch Nüsse nicht ändern. Aber im Vergleich zu Altersgenossen früher abzutreten, kann man mittels Nüssen verhindern. Dabei ist es unerheblich, welche Nüsse verzehrt werden.

Ernährungswissenschaftler und Diätgurus streiten sich schon lange um die Wichtigkeit und Gefahren durch den Verzehr von Nüssen. Dankenswerterweise haben die Forscher auch gleich feststellen können, dass diejenigen, die regelmäßig Nüsse verzehren, im Durchschnitt auch schlanker sind.

Das wichtigste Ergebnis jedoch ist die Erkenntnis, dass das Sterberisiko durch Herzkrankheiten um 29% gesenkt werden kann, wenn man regelmäßig Nüsse verzehrt. Die Verbesserung der Blutfettwerte (Cholesterin) und die Verringerung an Diabetis Typ-II zu erkranken gibt’s noch als gesunden Zuschalg oben auf.

Die Probanden gehörten Gruppen an, die gewohnheitsmäßig einen bestimmten Nusskonsum an den Tag legten. Regelmäßig wurden diese Gewohnheiten abgefragt und die Probanden untersucht bzw. über die Zeit auch die Sterberate ermittelt. Durch täglichen Nusskonsum verringerten die Probanden tatsächlich die allgemeine Sterberate im Vergelich zu “nicht-Nussessern” um ganze 20%. Das Ergebnis spricht deutlich für den Gedanken, sich regelmäßig bewußt zu machen, wie die eigene Diät aufgestellt ist und was man selbst mit einfachen Umstellungen erreichen kann. Seien es Nüsse, Gemüse, Salate, gesunde Fette oder Früchte, eine ausgewogene und gesunde Ernährung, hilft dem Menschen dabei, Ärzten und Bestattungsunternehmern möglichst lange aus dem Weg gehen zu können.

Wie so häufig, werden Studien von denen bezahlt, die die Produkte verkaufen. So wurde auch diese Studie von einer Indutrie- bzw. Lobbyvereinigung bezahlt, die sich mit Gesundheit durch Nüsse beschäftigt (National Institutes of Health and the International Tree Nut Council Nutrition Research and Education Foundation). Die Veröffentlichung in einem der anerkanntesten medizinischen Fachblätter der Welt dem New England Journal of Medicine, die schiere Anzahl an hochklassigen Forschern und der Harvardhintergrund der Studie sprechen doch für das Ergebnis. Das Dana-Farber Cancer Institute gehört zur Harvard Medical School und ist eines der weltweit anerkannt führenden Forschungsinstitute für Krebserkrankungen.

Die gesamte Studie finden Sie hier: Association of Nut Consumption with Total and Cause-Specific Mortality

By | 2019-05-04T11:03:24+00:00 November 22nd, 2013|Allgemeines, Ernährung, Herz, Krebserkrankungen|0 Comments

Leave A Comment